Wellness für zuhause


IMG_7359

Unser Kurzurlaub an der Ostsee ist jetzt schon wieder fast eine Woche rum und der Alltag hat mich wieder.

Ein besonders tolles Erlebnis an diesem Urlaubswochenende war die Lomi Lomi-Massage, die ich mir gebucht habe. Ich war so entspannt, wie schon lange nicht mehr. Ich finde generell, dass sich jede Mama ab und zu etwas Zeit für sich nehmen sollte. Und dabei ist es überhaupt nicht nötig, teure Spas zu bezahlen und viel Geld für Babysitter auszugeben. Das eigene Badezimmer kann genauso als kleine Wellness-Oase dienen.

Eigentlich gehört zu meinem persönlichen Wellnessprogramm schon seit längerer Zeit meine Yogapraxis. Ich versuche, mindestens zweimal die Woche ins Studio zu gehen und zusätzlich zuhause zu üben. An manchen Tagen bin ich aber abends einfach zu müde. Jede Mama kennt das mit Sicherheit: der Tag beginnt noch vor dem Wecker, das Kind muss angezogen und zur Kita gebracht werden. Man hastet weiter zur Arbeit und dann wieder zurück zur Kita. Jetzt könnte man gut eine kleine Kaffeepause gebrauchen, aber das Kind hat noch Energie. Also geht’s weiter auf den Spielplatz. Sitzen ist Fehlanzeige, stattdessen legt man auf dem kleinen Platz mehrere Kilometer zurück. Und wenn dann das Kind abends endlich im Bett ist, möchte man einfach nur noch seine Ruhe haben.

Das sind die Momente, in denen ich mich gerne in mein Badezimmer zurück ziehe und die ich richtig zelebriere. Ich nehme mir dann besonders viel Zeit, nur für mich. Dazu gehört natürlich ganz zu Beginn eine gründliche Gesichtsreinigung. Danach lasse ich mir ein warmes Bad mit möglichst viel Schaum ein. Ich schnappe mir ein gutes Buch oder eine Zeitschrift, lege eine Maske auf und verkrümle mich in die Wanne. Hier kann ich meine Gedanken schweifen lassen, das warme Wasser entspannt die Muskeln und ich entspannen total. Besonders schön und beruhigend ist das Bad, wenn ich das Licht etwas dimme. Ja, dimmbare Lampen gibt es auch für’s Badezimmer!

Wer noch ein paar Anregungen braucht, wie er sein Badezimmer Wellness- und Entspannungstauglich einrichtet und vor allem die passende Beleuchtung findet, kann sich bei Inwerk Bad & Spa Tipps holen.

Wenn das Wasser dann irgendwann kalt wird, wickle ich mich in meinen Bademantel. Ich lege mich aufs Bett, lese ein bisschen und warte, bis ich ganz trocken bin (das ist übrigens für die Haut auch viel besser als das kräftige abrubbeln). Dann creme ich mich ein und genieße den Duft der Lotion. Und ganz zum Schluss kuschle ich mich ins Bett und schlafe ein.

Viel besser kann ein Spa-Besuch auch nicht sein!

 

 

Dieser Post entstand mit freundlicher Unterstützung von Inwerk Bad & Spa.


Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Ein Gedanke zu “Wellness für zuhause